Weizenbrötchen über Nacht – Mühelos zu leckeren Brötchen

Weizenbrötchen über Nacht – Mühelos zu leckeren Brötchen

Einfache Weizenbrötchen mit köstlicher Kruste

Wir kennen das wohl alle. Wir hatten mal wieder keine Zeit oder Lust zum Brotbacken. Da greift man im Supermarkt gerne mal zu den praktischen Aufbackbrötchen, die man morgens nur kurz in den Backofen schieben muss. Das macht es sehr einfach mal eben frische Brötchen zu backen. Fast genauso einfach ist es aber Brötchen selbst zu backen. Zumindest mit unserem Rezept. Wie schon bei unserem Weizenbrot aus dem Topf ist es nicht erforderlich den Teig zu kneten. Ein grobes verrühren der Zutaten reicht vollkommen aus. Anschließend etwas gehen lassen und ab in den Kühlschrank mit dem Teig. So wie wir es auch bei den Dinkelseelen machen.

BUKECHI | Weizenbrötchen über Nacht

Der Prozess, den Teig zum Gehen über Nacht in den Kühlschrank zu stellen, wird als Übernachtgare bezeichnet. Dabei läuft die Hefegärung unter kühleren Temperaturen über einen längeren Zeitraum ab, als wenn der Teig bei wärmeren Temperaturen zum Aufgehen ruhen gelassen wird. Im Idealfall ist die Teigreife bei beiden Methoden gleich. Also kalt, dafür längere Reifezeit oder warm, dafür kürzere Reifezeit. Dennoch kann nicht jeder Teig, den man normalerweise zum Gehen warm stellen muss auch mit der Übernachtgare kalt verarbeitet werden. So einfach ist es leider nicht.

Diese Weizenbrötchen machen nicht nur die Aufbackbrötchen aus dem Supermarkt überflüssig und sparen dadurch jede Menge Plastikverpackungsmüll. Die Brötchen schmecken auch noch um einiges besser und können relativ schnell hergestellt werden. So ist es mit wenigen Zutaten möglich herrlich duftende Brötchen zu backen. Die Brötchen schmecken mindestens so gut wie vom Bäcker. Probiert es unbedingt mal aus!

BUKECHI | Weizenbrötchen über Nacht

Weizenbrötchen über Nacht

19. Oktober 2020
: Leicht

Diese Weizenbrötchen machen fast keine Arbeit und lassen sich am Vorabend mit wenig Zeitaufwand gut vorbereiten. Am nächsten Morgen gibt es dann frische Brötchen, die viel besser schmecken als jedes Aufbackbrötchen und mindestens genauso gut wie vom Bäcker.

By:

Zutaten
  • 500 g Weizenmehl Type 550
  • 10 g frische Hefe
  • 1 TL Salz
  • 360 ml Wasser, lauwarm
  • optional: 1 TL Backmalz
Anleitung
  • Step 1 Das warme Wasser in eine große Schüssel geben und die Hefe darin auflösen.
  • Step 2 Das Mehl, das Salz und ggf. das Backmalz hinzufügen und alle Zutaten grob vermischen, bis kein trockenes Mehl mehr zu sehen ist.
  • Step 3 Die Schüssel mit Folie bedecken und für ca. 1 Stunde an einen warmen Ort, zum Beispiel in einem Gärautomat* oder 2 – 3 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.
  • Step 4 Wenn der Teig sich deutlich vergrößert hat, die Schüssel mit dem Teig über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Step 5 Am nächsten Morgen den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ca. eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen.
  • Step 6 Eine feuerfeste Schale mit heißem Wasser füllen und unten in den Backofen stellen.
  • Step 7 Den Backofen auf 230°C vorheizen.
  • Step 8 Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Step 9 Den Teig mit einem Teigschaber aus der Schüssel kratzen und auf eine gut bemehlte Arbeitsplatte geben. Den Teig nicht kneten!
  • Step 10 Den Teig in 6 bis 8 gleichgroße Portionen schneiden.
  • Step 11 Die Ecken jeder Teigportion zur oberen Mitte hin falten. Die Teigportionen umdrehen und in den Händen zu runden Kugeln formen, aber auf keinen Fall kneten.
  • Step 12 Die Teigkugeln auf der Arbeitsplatte in ein wenig Mehl wenden und mit Abstand mit dem Schluss nach unten auf das Backblech legen.
  • Step 13 Die Oberseite der Teigkugeln mit einem scharfen Messer kreuzweise einschneiden.
  • Step 14 Das Backblech für ca. 20 – 25 Minuten in den Backofen geben.
  • Step 15 Die fertigen Brötchen auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

*Werbung – Affiliate Links: Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision bekommen, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!


Ähnliche Beiträge

Paninibrötchen mit Lievito Madre

Paninibrötchen mit Lievito Madre

Eine weitere italienische Spezialität, die um die Welt gegangen ist. Neben Pizza, Ciabatta, Panettone, Bruschetta und all den Nudelspezialitäten sind die Panini fast vergessen. Dabei sind sie immer noch besonders lecker.

Olivenbrötchen mit Lievito Madre

Olivenbrötchen mit Lievito Madre

Olivenbrötchen mit Lievito Madre und reifen, schwarzen Oliven. Eine viel perfektere Kombination gibt es nicht. Mediterrane Brötchen selbst gemacht.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Nach Oben