Wareniki – Einfach herzustellende Teigtaschen

Wareniki – Einfach herzustellende Teigtaschen

Wareniki (Вареники) sind sehr leckere halbmondförmige Teigtaschen der russisch-ukrainischen Küche, die in Salzwasser gegart werden. Die Wareniki sind relativ einfach herzustellen. Sie werden mit den verschiedensten Füllungen gefüllt. Mit Kartoffelstampf, Sauerkraut, Fleisch, aber auch mit süßen Füllungen. Wareniki werden in Russland, der Ukraine, Belarus und anderen Regionen Osteuropas gerne gegessen. Besonders in der Ukraine gelten sie als Nationalgericht.

Wir haben ganz ähnliche Teigtaschen in einem kleinen China-Restaurant in Hamburg (Schau gerne auch bei unserem Hamburger Franzbrötchen Rezept vorbei.) gegessen und wollten diese nachkochen. Dabei sind wir auf dieses Rezept gestoßen. Die Wareniki können sehr gut mit Chiliöl kombiniert werden.

BUKECHI | Wareniki

Wenn Teigtaschen übrigbleiben, können diese in einer Pfanne mit etwas Butter angebraten werden. Das schmeckt sogar noch besser, als wenn man sie frisch isst. Selbst unser jüngster Mitbewohner mochte die angebratenen Teigtaschen und aß eine nach der anderen.

Wareniki – Einfach herzustellende Teigtaschen

29. Dezember 2020
: leicht

Wareniki eignen sich besonders gut, um z. B. übriggebliebene Kartoffeln vom Vortag zu verwerten. Die Teigtaschen sind dann relativ schnell hergestellt.

By:

Zutaten
  • 300 g Weizenmehl
  • 100 ml Wasser
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 Zwiebel
  • 30 g Butter oder Pflanzenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 3 - 4 Kartoffeln, gekocht
Anleitung
  • Step 1 Wasser, Ei und Salz vermischen.
  • Step 2 Das Mehl nach und nach unterrühren. Alles zu einem festen Teig verkneten.
  • Step 3 Für die Füllung die Kartoffeln weichkochen und mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer zerdrücken.
  • Step 4 Die Butter in der Pfanne schmelzen.
  • Step 5 Die Zwiebel in feine Würfel schneiden, zu der Butter geben und die Zwiebelwürfel bräunen.
  • Step 6 Die fertigen Zwiebelwürfel zum Kartoffelstampf geben, alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Step 7 Den Teig ca. 1 – 2 mm dünn ausrollen und mit einem Glas ca. 10 cm große Kreise ausstechen.
  • Step 8 Auf jeden Kreis ca. einen Esslöffel der Kartoffelmischung geben. Anschließend den Teigkreis zusammenklappen und gut verschließen. Dazu den Rand in kleinen Stücken immer wieder nach innen klappen. Man kann auch einen Teigtaschen- oder Ravioliformer* benutzen. Dann ist es noch einfacher die Teigtaschen zu formen.
  • Step 9 Wasser mit etwas Salz in einem Topf* zum Kochen bringen und die fertigen Wareniki so lange sprudelnd kochen, bis alle an der Oberfläche schwimmen.

*Werbung – Affiliate Links: Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision bekommen, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Nach Oben