Eierlikör ohne Milch – Laktosefreier Hochgenuss

Eierlikör ohne Milch – Laktosefreier Hochgenuss

Eierlikör ist ein alter Hut, sollte man meinen. Die meisten von uns haben Eierlikör vermutlich schon probiert. Viele machen Eierlikör auch selbst. Getrunken wird der Eierlikör wohl hauptsächlich von älteren Leuten, aber auch die jüngere Generation wird schon die Erfahrung gemacht haben, dass die Reste des Eierlikörs aus dem Glas geleckt werden, da er in der Regel sehr dickflüssig ist.

Die meisten Rezepte für selbstgemachten Eierlikör enthalten Milch, Sahne oder Kondensmilch als Verdickungsmittel. Eierlikörrezepte zum Selbermachen, die keinerlei Milchprodukt enthalten sind nur schwer zu finden. Ursprünglich enthielt der Vorläufer des heutigen Eierlikörs übrigens weder Eier, noch Milch. Europäische Eroberer entdeckten im 17. Jahrhundert bei Ureinwohnern im Amazonasgebiet ein Getränk namens Abacate. Es wurde aus Avocados, Rohrzucker und Rum hergestellt. Da Avocados in Europa nicht zur Verfügung standen, soll der Gründer der Firma Verpoorten*, Eugen Verpoorten, Eier anstelle von Avocados verwendet haben. Der Eierlikör war geboren. Eierlikör mit Milch- oder Sahnezusatz darf nicht als Eierlikör verkauft werden und muss als “Likör mit Eizusatz” oder einfach als Spirituose bezeichnet werden.

BUKECHI | Eierlikör ohne Milch

Wenn der Eierlikör fachgerecht und hygienisch hergestellt wird und der Alkoholgehalt des fertigen Eierlikörs bei mindestens 14 % liegt, besteht keine Gefahr, dass man durch die rohen Eier an Salmonellose erkrankt. Die Salmonellen werden durch den Alkohol abgetötet. Die Firma Verpoorten hat einen Marktanteil am verkauften Eierlikör von bis zu 90 %. Bei ca. 80 % der Käufer soll es sich um Frauen handeln. Eierlikör ist besonders zu Ostern und Weihnachten beliebt, schmeckt aber auch zu anderen Jahreszeiten. Nicht nur pur oder im Eierpunsch, sondern auch zu Eis kann man Eierlikör genießen.

Eierlikör ohne Milch – Laktosefreier Hochgenuss

4. August 2021
: Leicht

Dieser Eierlikör ist anders, als der Eierlikör, der gerne von Älteren getrunken wird. Ist er auch besser? Probiert den Eierlikör nach unserem Rezept doch einfach selbst.

By:

Zutaten
  • 10 Eigelb
  • 250 g Puderzucker
  • 1-2 Limetten, Saft
  • 1 Vanilleschote
  • 700 ml Doppelkorn 38 %
Anleitung
  • Step 1 Die Eier trennen. Das Eiweiß anderweitig verwenden. Das Eigelb und den Puderzucker in eine hitzebeständige Schüssel*.
  • Step 2 Die Limette auspressen. Den Saft zu der Eigelbmischung in die Schüssel geben.
  • Step 3 Das Mark der Vanilleschote auskratzen und ebenfalls in die Schüssel geben.
  • Step 4 Alles gut verrühren.
  • Step 5 Einen großen Topf* mit etwas Wasser füllen und auf mittlerer Hitze erhitzen.
  • Step 6 Nun die feuerfeste Schüssel auf den Topf stellen oder falls möglich in den Topf hängen. Die Schüssel darf das Wasser nicht berühren, wird nur durch den Wasserdampf erhitzt und der Inhalt der Schüssel darf keinesfalls kochen, da sonst das Eigelb gerinnt.
  • Step 7 Immer wieder mit dem Schneebesen verrühren.
  • Step 8 Sobald die Mischung warm wird, ununterbrochen rühren und nach und nach den Korn hinzufügen.
  • Step 9 Ca. 15 Minuten weiter erhitzen und rühren, bis der Eierlikör leicht eindickt.
  • Step 10 Den fertigen Eierlikör in Flaschen* abfüllen und im Kühlschrank lagern.
  • Step 11 Am besten schmeckt der Eierlikör, wenn er ein paar Tage im Kühlschrank durchgezogen ist. Der Eierlikör sollte innerhalb von 2 – 3 Wochen verbraucht werden.

*Werbung – Affiliate Links: Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision bekommen, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!


Ähnliche Beiträge

Osterhasen – Hefegebäck statt Schokohasen

Osterhasen – Hefegebäck statt Schokohasen

Süße Osterhasen zum Frühstück oder Brunch? Nicht nur die Kinder wird es freuen. Osterhasen müssen nicht immer nur aus Schokolade sein.

Osterkränze mit Lievito Madre

Osterkränze mit Lievito Madre

Osterkränze machen sich besonders gut auf der gedeckten Ostertafel. Verziert mit bunten, hartgekochten Eiern gehören sie auf jeden Tisch.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Nach Oben