Crumpets – Britische Pfannkuchen

Crumpets – Britische Pfannkuchen

Die britischen Crumpets sind gegenüber der amerikanischen Pancake-Verwandschaft eher unbekannt, schmecken aber mindestens genauso lecker. Die Crumpets erfreuen sich sowohl im Mutterland, als auch in den ehemaligen Kolonien großer Beliebtheit, wie so häufig gibt es durch das große Verbreitungsgebiet lokal unterschiedliche Varianten. Wir haben uns für eine Variante ohne Milch entschieden. Laktosefrei und wenn ihr Pflanzenöl, statt Butter nehmt, sogar vegan. Typisch für die Crumpets sind die zahlreichen Löcher auf der Oberfläche und die schwammartige Konsistenz. Innen fluffig und irgendwie wie Brot. Honig, Butter, Marmelade und was man sonst so auf die Crumpets streichen kann, wird quasi aufgesaugt und durchdringt so die Crumpets von oben bis unten. Unglaublich lecker! 

BUKECHI | Crumpets_Britische-Pfannkuchen

In Großbritannien werden Crumpets von verschiedenen Herstellern kommerziell produziert. Der größte Hersteller produziert allein über 700 Millionen Stück davon pro Jahr. Es wird also Zeit, die britische Variante des Pfannkuchens bekannter zu machen. Um die perfekte Form für die Crumpets zu bekommen, wird der Teig in runden Eierringen (Spiegeleierformen*) gebraten. Die Formen sollten ca. 9 cm Durchmesser und eine Höhe von ca. 2,5 cm haben. Was auch funktioniert sind leere ausgewaschene Dosen, von der Größe von Thunfischdosen, deren Deckel und Boden man mit einem Dosenöffner* entfernt, der keine scharfen Kanten hinterlässt.

BUKECHI | Crumpets_Britische-Pfannkuchen

Der perfekte Crumpet erfordert etwas Übung. Die ersten Versuche werden vermutlich nicht ganz so schön werden, wie die kommerziellen Varianten. Aber Übung macht bekanntlich den Meister und schmecken tun auch die weniger schönen Exemplare der Crumpets. Der Teig geht durch die Triebmittel Trockenhefe und Backpulver gut auf. Aber das Geheimnis um wirklich perfekte Crumpets herzustellen liegt darin, dass man mit hoher Hitze beginnt, damit sich schöne Blasen auf der Oberfläche bilden. Dann schaltet man die Hitze herunter, damit die Crumpets durchgebacken werden und die Unterseite nicht anbrennt. Man kann die Crumpets auch die ganze Zeit bei mittlerer Hitze braten, erhält dann auch leckere Crumpets, aber sie werden dann nicht ganz perfekt sein für Crumpetsfanatiker. Ein weiterer sehr wichtiger Schritt ist, die Crumpets nach dem Ausbacken komplett auskühlen zu lassen. Erst das sorgt dafür, dass sie nicht feucht und teigig schmecken.

BUKECHI | Crumpets_Britische-Pfannkuchen

Die Crumpets lassen sich perfekt am Tag zuvor zubereiten, im Kühlschrank lagern oder auch einfrieren. Dann einfach ab in den Toaster damit und anschließend mit alldem bestreichen, was man sonst aufs Toastbrot macht. Die Briten sagen über Crumpets: “They are better the other day!” Die Möglichkeit der Vorbereitung macht die Crumpets unserer Meinung nach zum perfekten Frühstück. Die Bezeichnung Crumpet wird übrigens in der englischen Umgangssprache auch als eine sexualisierte Bezeichnung meist für Frauen verwendet. Dies sei hier aber nur am Rande erwähnt, damit man weiß, dass es bei diesem Wort eine Doppeldeutigkeit gibt, wenn man mit Briten über Crumpets redet.

Um zum perfekten Crumpets-Bäcker zu werden, muss man diese Pfannkuchen einige Male gemacht haben. Aber das ist nur ein weiterer Grund dafür immer wieder diese leckeren britischen Pfannkuchen herzustellen und natürlich zu genießen. Guten Appetit!

Crumpets – Britische Pfannkuchen

11. August 2021
: Leicht

Crumpets lassen sich gut vorbereiten, denn am nächsten Tag schmecken die britischen Pfannkuchen noch besser, als frisch gebraten. Dazu die Crumpets einfach in den Toaster werfen und dadurch wie Toastbrot aufbacken. Anschließend mit Honig, Butter oder Marmelade bestreichen. Ein gutes Frühstück könnte kaum besser sein.

By:

Zutaten
  • 300 g Weizenmehl Type 405
  • 400 ml Wasser, lauwarm
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Trockenhefe
  • Butter oder Pflanzenöl zum Braten
Anleitung
  • Step 1 Das Mehl mit dem Salz, Zucker, Backpulver und der Trockenhefe in die Rührschüssel geben. Alles gut mischen.
  • Step 2 Das Wasser hinzufügen und mit einem Schneebesen oder dem Handrührgerät zu einem relativ flüssigen Teig verarbeiten.
  • Step 3 Die Schüssel mit Folie bedecken und für ca. 30 Minuten an einen warmen Ort oder in eine Gärbox* stellen.
  • Step 4 Die Pfanne gut aufheizen.
  • Step 5 Die Innenseiten der Eierringe* mit Butter bestreichen und einzeln in die Pfanne geben.
  • Step 6 Sofort soviel Teig in die Eierringe geben, dass dieser ca. 1 cm hoch mit Teig gefüllt ist.
  • Step 7 Die Crumpets ca. 1 1/2 Minuten braten.
  • Step 8 Dann die Herdplatte auf mittlere Hitze schalten und eine weitere Minute braten. Es sollten sich nun die typischen aufplatzenden Bläschen am Rand der Crumpets bilden.
  • Step 9 Die Herdplatte noch etwas herunterschalten und für weitere 2 1/2 bis 4 Minuten braten, bis sich keine neuen aufplatzenden Bläschen mehr bilden. Wenn die letzten Bläschen nicht aufplatzen wollen, kann mit einem Zahnstocher nachgeholfen werden.
  • Step 10 Nun die Crumpets aus den Eierringen entfernen. Wenn diese festkleben, mit einem Messer an der Innenseite der Eierringe entlangfahren, um die Crumpets zu lösen.
  • Step 11 Die Crumpets umdrehen und für ca. 30 Sekunden leicht goldbraun anbraten.
  • Step 12 Die Crumpets auf einem Küchengitter abkühlen lassen.
  • Step 13 Am besten schmecken die Crumpets am nächsten Tag, wenn sie frisch getoastet werden.

Kleine Tipps zum Schluss:

Um die perfekten Crumpets zu bekommen, ist eine Spiegeleiform* sehr sinnvoll.

*Werbung – Affiliate Links: Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision bekommen, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Nach Oben