Weizensauerteig-Brötchen – Gutes braucht Zeit

Weizensauerteig-Brötchen – Gutes braucht Zeit

Aus Sauerteig kann man nicht nur richtig gutes Brot, sondern genauso gut Brötchen backen. Es soll viele Leute geben, die sich nicht trauen mit Sauerteig zu backen, weil sie meinen, dass das zu kompliziert oder schwierig ist. Das ist aber überhaupt nicht kompliziert und auch kein Hexenwerk. Probiert es einfach mal aus mit Sauerteig zu backen. Wenn man ganz ohne Hefe backen möchte, sollte der Sauerteig bereits sehr aktiv und möglichst gerade aufgefrischt sein. Wer sich unsicher ist, ob der Sauerteig bereits genug Power hat, kann bis zu 5 g Hefe zu dem Teig hinzufügen. Dank der auch “Angsthefe” genannten Zutat geht der Teig garantiert auf.

Weizensauerteig-Brötchen – Gutes braucht Zeit

29. Mai 2021
: Leicht

Weizensauerteig-Brötchen brauchen etwas mehr Zeit, sind aber dennoch leicht herzustellen.

Zutaten
  • 25 g aktiver Weizensauerteig
  • 75 g Wasser, lauwarm
  • 125 g Weizenmehl Type 550
  • 525 g Weizenmehl Type 550
  • 225 g Wasser, lauwarm
  • 2 TL Backmalz
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 TL Salz
  • optional 5 g Frischhefe
Anleitung
  • Step 1 Am Vortag den Weizensauerteig mit dem Wasser vermischen. Das Mehl hinzufügen und zu einer Teigkugel verkneten.
  • Step 2 Die Schüssel* mit Folie bedecken und über Nacht bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  • Step 3 Am nächsten Tag das Wasser, Weizenmehl, Salz, Backmalz und Öl hinzufügen. Optional können zusätzlich noch 5 g Frischhefe hinzugefügt werden. Alles zu einem Teig verkneten.
  • Step 4 Die Schüssel mit Folie bedecken und für ca. 180 Minuten ruhen lassen.
  • Step 5 Nach 60 Minuten den Teig dehnen und falten. Dann wieder in der abgedeckten Schüssel ruhen lassen.
  • Step 6 Nach weiteren 60 Minuten den Teig erneut dehnen und falten. Dann wieder in der abgedeckten Schüssel ruhen lassen.
  • Step 7 Nach weiteren 60 Minuten den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in 6 bis 8 gleichgroße Teigportionen teilen.
  • Step 8 Zu ovalen oder auch an den Enden spitz zulaufenden Teiglingen formen.
  • Step 9 Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder auf ein Baguette-Blech* legen und mit einem Tuch bedecken und ca. 30 Minuten ruhen lassen.
  • Step 10 Den Backofen auf 240°C vorheizen. Dabei eine feuerfeste Schüssel mit heißem Wasser auf den Boden des Ofens stellen.
  • Step 11 Die Teiglinge relativ tief einschneiden, mit Wasser besprühen und für 20 – 25 Minuten in den Ofen schieben. Nach zehn Minuten die Schüssel mit dem Wasser entfernen. Vorsicht! Die Schüssel ist sehr heiß!
  • Step 12 Die fertigen Brötchen auf einem Küchengitter abkühlen lassen.

*Werbung – Affiliate Links: Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision bekommen, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!


Ähnliche Beiträge

Körnerbrötchen – Mit Multikörnermischung

Körnerbrötchen – Mit Multikörnermischung

Wir lieben Körnerbrötchen. Diese Mal haben wir uns eine Mischung aus verschiedenen Körner und Saaten gemischt. Die Mischung kann auch anderen Teigen für Brot und Brötchen hinzugefügt werden. Wichtig dabei ist ein Quellstück herzustellen.

Schnelle Sternbrötchen mit Hinguckereffekt

Schnelle Sternbrötchen mit Hinguckereffekt

Ihr müsst die Sterne nicht zum Frühstück vom Himmel holen. Stattdessen könnt ihr diese wunderschönen Sternbrötchen für eure Lieben backen. Diese Brötchen erfreuen sich großer Beliebtheit bei Groß und Klein.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert