Bagels mit Sauerteig – Perfekt im Geschmack

Bagels mit Sauerteig – Perfekt im Geschmack

Bei dem Bagel oder auch Beigel handelt es sich um ein altes Gebäck der jüdischen Küche. Erstmals wurden die Bagels 1610 in Krakau in jüdischen Quellen beschrieben. Heute verbindet man die Bagels mit den USA, obwohl ihre Herkunft in Mittel- bzw. Osteuropa liegt. In Nordamerika wurden die Bagels durch jüdische Einwanderer eingeführt und von dort aus fanden die Bagels weltweit Verbreitung. Bagels haben ein Loch in der Mitte und werden vor dem Backen gekocht. Das Loch soll einerseits das Herausnehmen nach dem Kochen erleichtern, den Kochvorgang beschleunigen und für zusätzliche Kruste sorgen, andererseits konnten die Bagels zum besseren Transport auf Schnüre oder Holzstäbe aufgefädelt werden. Traditionell wurden Bagels ohne Belag gegessen. Seitdem der Bagel in den 1970er Jahren große Verbreitung fand, werden Bagels wie Brötchen aufgeschnitten und belegt. Der perfekte Bagel sollte eine schöne glänzende Kruste haben und innen weich sein.

BUKECHI | Bagels

Bagels mit Sauerteig – Perfekt im Geschmack

30. März 2021
: Leicht

Diese Bagels mit Sauerteig schmecken hervorragend. Durch den Sauerteig trocknen die Bagels nicht so schnell aus, wie es Bagels aus reinem Hefeteig tun. Nach dem Formen sollten die Bagels maximal 15 Minuten offen liegen bleiben. In dieser Zeit trocknet die Oberfläche etwas an und die Bagels gehen nicht zu weit auf. Bei einer längeren Reifezeit kann der Teig zur weiteren Verarbeitung zu weich werden. Beim Ausformen der Bagels das Loch in der Mitte größer formen, als es beim fertigen Bagel sein soll. Die Bagels gehen beim Kochen und Backen auf. Wenn das Loch zu klein geformt wird, kann es beim Backen komplett verschwinden.

By:

Zutaten
  • 500 g Weizenmehl Type 550
  • 100 g Sauerteig
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Backmalz
  • 5 g Hefe
  • 250 ml Wasser, lauwarm
  • 2 EL Gerstenmalzextrakt oder Honig
Anleitung
  • Step 1 Alle Zutaten bis auf das Gerstenmalz gut vermischen und verkneten. Die Teigschüssel* mit Folie bedecken und 60 – 90 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  • Step 2 Die Teigschüssel über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Step 3 Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsplatte geben und in 8 gleichgroße Teile teilen. Die Teigteile zu Kugeln formen.
  • Step 4 Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Step 5 Mit einem Kochlöffelstiel die Mitte einer Kugel durchstechen und kreisende Bewegungen ausführen, bis ein nicht zu kleines Loch entstanden ist. Mit den Fingern nachformen. Den fertig geformten Bagel auf der leicht bemehlten Arbeitsplatte 10 – 15 Minuten offen ruhen lassen. Mit allen weiteren Kugeln ebenso verfahren.
  • Step 6 Eine feuerfeste Schale* mit heißem Wasser füllen und auf den Boden des Backofens stellen. Den Backofen auf 220°C vorheizen.
  • Step 7 In einem großen Topf* ca. 1 Liter Wasser zum Kochen bringen und 2 EL Gerstenmalzextrakt oder Honig darin auflösen.
  • Step 8 Wasser leicht köcheln lassen und nach und nach nur so viele Bagels in das Wasser legen, wie hineinpassen, ohne das sie aneinanderstoßen oder übereinanderliegen. Die Bagels von jeder Seite ca. 30 Sekunden kochen.
  • Step 9 Jeden Bagel mit einer Schaumkelle* aus dem heißen Wasser nehmen und direkt mit der Oberseite in die Saaten deiner Wahl legen. Dann vorsichtig mit den Fingern oder mit Hilfe eines Löffelstiels jeden Bagel auf das Backblech legen.
  • Step 10 Die Bagels 20 – 25 Minuten goldbraun backen.

*Werbung – Affiliate Links: Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision bekommen, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.