Hermann-Teig – Selber ansetzen und verschenken

Hermann-Teig – Selber ansetzen und verschenken

Hermann, der kultige Wanderteig der 1980er

Irgendwann in den 1980ern tauchte Hermann-Teig auf. Er war etwas anspruchsvoll, nistete sich in deutschen Kühlschränken ein und wollte auch noch regelmäßig gefüttert werden. Hermann bekam man immerhin von Freunden oder Kollegen geschenkt und eine Pflegeanleitung gab es noch dazu. Nach 10 Tagen fleißiger Pflege bedankte sich Hermann dafür mit einem leckeren Kuchen. Denn den leckeren süßen Sauerteig, der Hermann nun mal ist, konnte man in mehrere Teile teilen. Einen zum Verbacken, einen oder zwei zum Verschenken und einen Teil zum Weiterpflegen. So erfüllte der Teig auch einen sozialen Zweck und war wohl auch deshalb sehr beliebt.

Irgendwann lief sich der Hermann-Kult tot, denn irgendwann hatte wohl jeder schon seinen Hermann gepflegt, gebacken und weiterverschenkt. Hermann war out. Aber mit jeder neuen Generation von Hermann-Liebhaber/innen, ca. alle 10 Jahre, kommt Hermann wieder aus der Versenkung und feiert seine Wiederauferstehung.

Der Hermann-Teig ist wieder da

BUKECHI | Hermann-Teig

 

Nun ist es also wieder so weit. Hermann ist wieder da, um auch in deinem Kühlschrank einzuziehen. 12 Tage nach dem Ansetzen bzw. 10 Tage nachdem man ihn geschenkt bekommen hat, kann Hermann in mehrere Portionen zu jeweils ca. 200 g geteilt werden. Ein Teil kann zum Kuchenbacken verwendet werden. Ein Teil kann wieder in den eigenen Kühlschrank zurückkehren. Einfrieren ist auch möglich. Der Rest wird verschenkt. Pflegeanleitung für den Beschenkten nicht vergessen.

Hermann-Teig – Selber ansetzen und verschenken

27. Februar 2021
: Leicht

Der Hermann-Teig soll nicht mit Metallen in Berührung kommen. Am besten sollten nur Gegenstände aus Glas, Holz und Kunststoff verwendet werden.

By:

Zutaten
  • 100 g Weizenmehl Type 405 oder 550
  • 2 gestrichene TL Trockenhefe
  • 1 EL Zucker
  • 150 ml Wasser, lauwarm
Anleitung
  • Step 1 Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel* oder einem großen Glas* vermischen, das Wasser hinzufügen und alles gut verrühren.
  • Step 2 Die Schüssel mit Folie bedecken und zwei Tage bei Zimmertemperatur stehen lassen. Achtung! Den Behälter auf keinen Fall festverschließen. Entweder mit Folie bedecken oder einen Deckel nur locker darauflegen. Ansonsten kann der Behälter durch den bei der Gärung entstehenden Druck platzen!
  • Step 3 Nach zwei Tagen Lagerung bei Zimmertemperatur muss der Hermann-Teig von nun an im Kühlschrank gelagert werden. Der flüssige Hermann-Teig sollte leicht nach Alkohol riechen, wenn der Teig nach Essig riecht ist der Hermann-Teig leider nichts geworden und muss entsorgt werden.
  • Step 4 Zur Fütterung nach folgender Anleitung vorgehen:
  • Step 5 1. Tag: Hermann ruhen lassen
  • Step 6 2. – 4. Tag: Hermann gut umrühren
  • Step 7 5. Tag: Hermann mit 100 g Weizenmehl, 150 g Zucker und 150 ml Milch füttern und alles gut verrühren.
  • Step 8 6. – 9. Tag: Hermann umrühren
  • Step 9 10. Tag: Hermann mit 100 g Weizenmehl, 150 g Zucker und 150 ml Milch füttern und alles gut verrühren. (Scroll weiter zu der Pflegeanleitung).

Hermann-Teig – Pflegeanleitung

27. Februar 2021
: Leicht

Hermann, ist ab heute für die nächsten 10 Tage oder auch länger, Dein neues Familienmitglied! Wenn Du Hermann gut pflegst und regelmäßig fütterst, bedankt Hermann sich mit 2 Hermannkindern, die Du weiterschenken oder mit denen Du selbst backen kannst. Hermann möchte am liebsten in Glas- oder Plastikgefäßen aufbewahrt werden. Die Schüssel sollte abgedeckt, aber nicht fest verschlossen werden. Metallgegenstände mag Hermann nicht. Am besten wird Hermann im Kühlschrank aufbewahrt.

By:

Zutaten
  • Fütterung am 5. und am 10. Tag:
    100 g Weizenmehl Type 405 oder 550
    100 g Zucker
    150 ml Milch
Anleitung
  • Step 1 1. Tag: Heute macht Hermann Pause. Daher ist heute keine Pflege nötig.
  • Step 2 2. bis 4. Tag: Heute braucht Hermann Bewegung. Bitte rühre Hermann einmal am Tag mit einem Holz- oder Plastiklöffel gut um.
  • Step 3 5. Tag: Heute hat Hermann Hunger und möchte gefüttert werden.
  • Step 4 Da Hermann wächst, benötigt er jetzt eine größere Schüssel*.
  • Step 5 6. bis 9. Tag: Hermann benötigt Bewegung. Einmal täglich möchte er gut umgerührt werden.
  • Step 6 10. Tag: Hermann ist wieder hungrig und möchte gefüttert werden.
  • Step 7 Nun ist Hermann fertig und kann geteilt und verbacken werden. Zwei Hermannkinder zu je ca. 200 g kannst Du zusammen mit dieser Pflegeanleitung verschenken. Du kannst aber auch nur eine Portion weitergeben und die andere im Kühlschrank weiterpflegen oder einfrieren, um einen Kuchen damit zu backen.

*Werbung – Affiliate Links: Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision bekommen, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!


Ähnliche Beiträge

Lievito Madre einfach ansetzen – Italienischer Sauerteig

Lievito Madre einfach ansetzen – Italienischer Sauerteig

Lievito Madre, den milden italienischen Sauerteig können wir auf jeden Fall zum Backen mit wenig Hefe empfehlen. Das Ansetzen eines Lievito Madre ist etwas aufwendig. Wenn das Ansetzen erfolgreich war, ist die Pflege des Lievito Madre dagegen einfach.

Sauerteig – Backup erstellen

Sauerteig – Backup erstellen

Einen Sauerteig neu ansetzen zu müssen, kann dann besonders ärgerlich sein, wenn man sein Anstellgut (ASG) bereits seit Jahren oder sogar Jahrzehnten gepflegt und genutzt hat. Damit ihr euch einen kompletten Neuansatz ersparen könnt, stellen wir euch hier die Möglichkeiten zur Sauerteigsicherung vor.



2 thoughts on “Hermann-Teig – Selber ansetzen und verschenken”

  • Ich habe eine Frage als Sauerteig Anfänger: kann ich von meinem Sauerteig einen Teil umzüchten zum Hermann?
    Danke und Gruß Christiane

    • Hallo Christiane,
      Sorry für die späte Antwort. Es ist denkbar, dass ein normaler Sauerteig zum Hermann umgezüchtet werden kann. Da man mit normalem Sauerteig auch süßes Backwerk zaubern kann. Wir haben es selbst aber noch nicht ausprobiert Sauerteig zu Hermann umzuzüchten. Wenn du es inzwischen ausprobiert hast, würde uns das Ergebnis interessieren.
      Viele Grüße vom Bukechi–Team.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Nach Oben