Chinesische Teeeier – einfach und klassisch

Chinesische Teeeier – einfach und klassisch

Als ich zum ersten Mal selbst Chinesische Teeeier (茶叶蛋 Cha Ye Dan, engl.: Tea egg) gekocht hatte, wohnte ich noch im Studentenwohnheim in Qingdao. Es war ein mieses Herbstwetter. Meine Mitbewohnerin war stark erkältet. Wegen ihrer Erkältung hatte sie so ungeheuerliches Heimweh bekommen, dass sie unbedingt gerne mal zum Frühstück Teeeier mit einer Schale warmen Congee essen wollte. Wie bei Ihrer Mama, die aber fast 200 Kilometer entfernt war.

Sie konnte sich noch dunkel daran erinnern, wie ihre Mama die Teeeier zubereitete. Also irgendwie mit Gewürzen, Salz und schwarzem Tee. Gewürze hatten wir natürlich nicht, Salz und schwarzen Tee aber schon. Es klang also machbar. Ich hatte von der Mensa ein paar gekochte Eier besorgt und mit ihr zusammen auf einer kleinen elektrischen Herdplatte unser Teeeier-Experiment begonnen. Da wir beide überhaupt keine Erfahrung hatten, hatten wir die Eier viel zu lange gekocht, so dass sie am Ende total geschrumpft und ziemlich hart und trocken geworden waren.

Das ist jetzt schon über 20 Jahre her. Bei unserem Teeeier-Experiment hatte sie mir sehr viel von der Kochkunst ihrer Mama erzählt. Von all den Gewürzen und deren Geruch. Das Experiment war zwar nicht sehr gelungen, aber ihr ging es danach trotzdem viel besser. Ihr Heimweh wurde geheilt, nicht von den geschrumpften Teeeiern, sondern von der Wärme der schönen Erinnerungen, die durch diese Beilage aus Eiern geweckt geworden waren.

Perfekte Teeeier kommen aus der eigenen Küche

BUKECHI | Chinesische Teeeier

Ein perfektes Teeei hat ein angenehmes Tee-Aroma. Es gibt verschiedene Methoden, Teeeier zuzubereiten. Mit Sojasauce, mit karamellisiertem Zucker, mit Chilischoten…und so weiter und so fort. Klassisch kocht man Teeeier aber ohne Sojasauce oder jegliche Arten von Lebensmittelfarben, wie zum Beispiel karamellisiertem Zucker. Die typischen Muster bekommt man allein durch die Farbe des schwarzen Tees. Sojasauce würde den Duft des schwarzen Tees überdecken. Wer aber gerne scharf isst, muss auf Chili natürlich nicht verzichten.

In China sind Teeeier eine beliebte Beilage zum Frühstück. Zum Beispiel zu You Tiao mit Sojamilch, zum Congee, zu Wan Tan, oder Nudeln. Man bekommt sie fast an jedem Frühstücksstand. Aber selbstgekochte Teeeier schmecken immer am besten. Nicht nur weil man den Geschmack selber bestimmen kann, sondern auch wegen des herrlichen Gefühls, wenn man das aromatische Teeei im Morgenlicht schält und das schimmernde marmorartige Muster betrachtet. Dann muss man vielleicht sagen, „Oh schau mal, es ist sehr gelungen!“

Chinesische Teeeier – einfach und klassisch

14. Februar 2021
: Einfach

By:

Zutaten
  • 6 Eier, Größe M
  • 3 TL schwarzer Tee
  • 2 Lorbeerblätter
  • ½ Zimtstange
  • 2 Anissterne
  • ¼ TL Sichuanpfefferkörner
  • 1 TL Fenchelsamen
  • ¼ Bio Orangenschale
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Kandiszucker
Anleitung
  • Step 1 Die Eier sorgfältig abwaschen und abtropfen lassen.
  • Step 2 Die untere, breite Spitze der rohen Eier, wo sich die Luftblase befindet, leicht anschlagen.
  • Step 3 Alle Gewürze abspülen, die Zimtstange und Anissterne in grobe Stücke zerstoßen, dann zusammen mit dem schwarzen Tee in ein Gewürzsieb* oder einen Teebeutel füllen und verschließen.
  • Step 4 800 ml kaltes Wasser in einen kleinen Topf* füllen.
  • Step 5 Dann 1 TL Salz, ½ TL Kandiszucker, die Orangenschale sowie den Beutel mit den Gewürzen und dem Tee hineingeben.
  • Step 6 Die angeschlagenen rohen Eier hineinlegen. Die Eier müssen mit der Flüssigkeit bedeckt sein.
  • Step 7 Dann Aufkochen und weitere 5 Minuten kochen lassen.
  • Step 8 Nach 5 Minuten die Eier rausholen, nochmals ringsum mit einem Löffel die Stellen leicht anschlagen, an denen die Schale durch das Kochen noch nicht geplatzt ist. Aber nur so, dass die Eierschale nicht abfällt.
  • Step 9 Danach die Eier wieder zurück in die Brühe legen. Im geschlossenen Topf bei niedriger Hitze 30 Minuten köcheln lassen.
  • Step 10 Nach 30 Minuten den Herd ausschalten. Den Gewürzbeutel und die Orangenschale herausholen.
  • Step 11 Die Eier in der Brühe über Nacht ziehen lassen, damit der Geschmack der Gewürze und des Tees die Eier durchdringt. Fertig.
  • Step 12 Tipp: In einer luftdichten Box im Kühlschrank sind die Eier ca. eine Woche haltbar. Zum Aufwärmen legt man die Eier einfach für ein paar Minuten in kochendes Wasser.

*Werbung – Affiliate Links: Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision bekommen, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Nach Oben